photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Febreze Car

Ich darf über Blogabout.it den neuen Lufterfrischer für das Auto testen, vielen Dank dafür!! Damit ihr euch auch in eurem Auto wohlfühlt, gibt es von Febreze ab Januar 2013 etwas Neues: Febreze Car ist der erste Febreze Lufterfrischer für das Auto. Er entfernt unangenehme Gerüche anstatt sie zu überdecken. (Quelle: Blogabout.it)

Na das klingt ja erstmal gut. Ich bin aber trotz Werbeversprechen etwas skeptisch bei Lufterfrischern im Auto ... ich muss einfach immer an den Baum denken der am Rückspiegel hängt, sehr intensiv riecht und bei mir meistens Kopfschmerzen verursacht.

Den neuen Duft von Febreze fürs Auto gibt es in den Varianten: Frühlingserwachen, Meeresfrische, Rosenblüte und Moonlight Vanilla.
Für den Test habe ich die  Varianten Meeresfrische und Moonlight Vanilla bekommen. Die Handhabung ist wirklich sehr einfach, die Halterung hochklappen und auf den Lüftungsschlitz stecken. Oberhalb des Lufterfrischers ist ein kleines Rädchen zum einstellen der Duftintensität. Diese lässt sich in drei Stufen, von niedrig bis hoch, einstellen. Durch das Einstellen der Lüftung im Auto, kann man die Intensität nochmals beeinflussen. Die höchste Stufe ist mir persönlich bei beiden Düften viel zu stark.

Optisch ist das kleine graue Kästchen nicht besonders auffällig und passt gut in jedes Auto. Die einzige Farbnuance ist die Flüssigkeit im Kern des Lufterfrischers, bei Meeresfrische ein leichtes Blau. Der Duft riecht für mich nicht nach Meeresfrische, sondern erinnert mich eher ein bisschen an den typischen WC-Duftstein. Moonlight Vanilla ist da schon eher mein Fall. Auf der kleinsten Stufe und ohne angestellte Lüftung versprüht der Duft eine leichte, süßliche Vanillenote. In unserem Auto wird nicht geraucht und stinken tut es darin auch nicht. Es lässt sich daher für mich schwer beurteilen, ob der neue Febreze Lufterfrischer unangenehme Gerüche beseitigt, statt sie zu überdecken. Habt ihr diesbezüglich schon Erfahrungen machen können?

Mein Fazit: 
Nach diesem Test bin ich immer noch kein Fan von Lufterfrischern im Auto. Der Geruch ist (fast) immer künstlich, kitzelt in der Nase und kann Kopfschmerzen verursachen - Febreze Car ist da für mich leider auch keine Ausnahme. Mir gefällt gut, dass die Intensität individuell eingestellt werden kann. Für mich ist die kleinste Stufe am angenehmsten. Die Duftvariante Meeresfrische hat mir nicht gefallen, ich mag den Geruch einfach nicht. Die Variante Moonlight Vanilla ist da eher meins. Die Lufterfrischer werde ich noch aufbrauchen, aber ein Neuer kommt mir nicht ins Auto.

1 Kommentar:

  1. Ich hatte mir Anfang 2014 diesen Lufterfrischer Duft Meeresbrise ins Auto gemacht Trotz Gebläsestufe groß und geöffneten Lüftungsschlitzen hab ich Garnichts gerochen. ( Habe eine recht empfindliche Nase)

    AntwortenLöschen