photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Rexona Maximum Protect Teil 2 - Wirkung

Ich habe leider noch keine Antwort zu den "pflegenden" Dimethicone und keine Erklärung zu der TRIsolid-Formel und die Encap-Technologie von Rexona bekommen. Vielleicht kommt da ja noch was und wenn nicht - keine Antwort ist auch eine Antwort. Falls ihr meinen Bericht dazu nochmal lesen wollt, schaut mal hier vorbei.
 Ich konnte es mir trotzdem nicht nehmen lassen und habe die Deocreme ausprobiert.

Anwendung:
Es wird empfohlen das Deo abends vor dem Schlafengehen auf die gereinigte Haut aufzutragen. Während der Körper ruht, soll das Produkt den maximalen Schutz vor Achselnässe am besten entfalten. Auch nach der Dusche am Morgen soll der Schutz den ganzen Tag halten. Die Deocreme kann natürlich auch morgens aufgetragen werden. 
Die empfohlene Dosierung beträgt 2 Klicks pro Achsel - am unteren Rand der Verpackung befindet sich ein kleines Rad zum drehen, dreht man daran "klickt" es und oben aus den kleinen Löchern kommt die Creme heraus. Diese Menge verteilt man dann unter den Achseln.  


1. Testphase - Deocreme nur morgens verwendet:
Ein ganz normaler 8 Stunden Arbeitstag im Büro und abends schnell noch einkaufen. Kein wirklicher Härtetest für ein Deo, obwohl ich auch schon Deo hatte was dabei versagt hat. Das Rexona Maximum Protect hat mich an diesem Tag nicht im Stich gelassen. Leider habe ich aber am Abend gesehen, dass mein Shirt unter den Armen total weiß war. Jetzt muss das Shirt nicht wegen Geruch sondern wegen den weißen Flecken in die Wäsche - schade. Vielleicht habe ich ja zu viel Deocreme verwendet?

Am nächsten Tag derselbe Tagesablauf und weniger Deocreme am Morgen. Es kommt am Abend aber noch 2 Stunden Fitnes mit meinen Mädels dazu. Rexona Maximum Protect lässt mich auch hier nicht im Stich, keine Achselnässe und kein Geruch. Aber leider trotz weniger Creme wieder weiße Flecken im Shirt.

2. Testphase - Deocreme vor dem schlafengehen verwendet:
Achseln waschen und vor dem schlafengehen die Deocreme verwenden, gesagt getan. Am nächsten Morgen habe ich ganz normal geduscht - soll ja der Wirkung nicht schaden. Allerdings hatte ich am Morgen auch wieder weiße Flecken in meinem Shirt. Es war wirklich eine große Überwindung für mich an dem Tag nicht nochmal zusätzlich ein Deo zu verwenden. Ein ganz normaler Arbeitstag "ohne" Deo und ich wurde tatsächlich nicht im Stich gelassen. Das hat mich wirklich überrascht. Den ganzen Tag keine Achselnässe und kein Geruch. 
 
Mein Fazit:
Zu der Wirkung kann ich nichts Negatives sagen, ich habe mit dem Deo nicht einmal ein unsicheres Gefühl bekommen. Ich schwitze aber generell nicht sehr stark und vielleicht sollte man das Deo nochmal im Sommer testen. Negativ aufgefallen sind mir die weißen Flecke an der Kleidung nach dem Gebrauch, selbst bei der Anwendung mit den empfohlenen 2 Klicks. Auch die Inhaltsstoffe und die fehlende Transparenz auf der Homepage stoßen mir negativ auf. Ich würde die Deocreme nicht auf gereizter Haut und nicht direkt nach dem Rasieren verwenden. Die Deocreme wirkt bei mir gut und zuverlässig den ganzen Tag. Rexona als Marke sehe ich aber aufgrund der Transparenz und der Inhaltsstoffe etwas kritisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen