photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Unser Wasser ist jetzt verwirbelt - die Wasseracht

Wasseracht? Bitte was ist das denn? Ja in der Tat, der Name und die kleinen Gummiringe wirken schon etwas merkwürdig. Braucht man sowas? Ich muss ehrlich sagen, etwas skeptisch bin ich schon. Für die Produkttestplattform Baninana darf ich nun die Wasseracht testen, mal schauen was die kleinen Ringe so können.
 
Was ist die Wasseracht?
Die Wasseracht soll das Wasser aus dem Wasserhahn verwirbeln und so das Wasser mit Sauerstoff anreichern. Dadurch wird das Wasser weicher und Kalkablagerungen sollen verhindert werden.

Wie wird die Wasseracht eingebaut?
Die Wasseracht wird an dem Wasserhahn (im Strahlensieb) eingesetzt. Hierfür einfach die vorhandene Dichtung entfernen und durch die Wasseracht ersetzen. 

 Zusätzlicher Nutzen
- Weniger Energiekosten (Wärmetauscher, Heizwendel…)
- Weniger Putzaufwand (für Dusche, Spüle, Kochtöpfe…)
- Saubere Geräte

- Weniger Wartung im Haus (Wasserhähne…)
- Weniger Reinigungsmittel (Entkalker, Waschmittel…)
- Umweltfreundlich
- Keine Beeinträchtigung der Wasserqualität 

Verfügbare Größen
- 18mm für Duschkopf
- 19mm für Wasch-oder Spülmaschine
- 22mm für Wasserhahn in Bad und Küche
- 24mm für zum Beispiel Badewanne (Spezialgröße) 

Eine einzelne Wasseracht kostet derzeit 9,99€

Zum Testen haben wir ein Set aus drei Wasserachten in den Größen 22mm (2x) und 18mm erhalten. Die beiden großen Achten haben wir im Wasserhahn in unserem Badezimmer und Küche montiert. Die kleine Wasseracht verwirbelt jetzt das Wasser aus unserem Duschkopf.


Seit ca. 2 Wochen verwenden wir jetzt die Achten und ich muss sagen, eine Veränderung des Wassers merkt man schon. In der Küche wird es bei uns am deutlichsten, der Wasserkocher ist nicht mehr so stark verkalkt und auch unser Katzenbrunnen dankt es uns. Der Kalk ist wirklich deutlich weniger geworden. Das Wasser fühlt sich für mich weicher an, obwohl das wirklich nur ein subjektives Gefühl ist. Mein Mann merkt da nämlich keinen Unterschied. Im Badezimmerbereich merke ich auch eine deutliche Verminderung der Kalkablagerungen.

Die Wasseracht kann sich in diesem Punkt wirklich sehen lassen und hat uns diesbezüglich echt überzeugt! Den zusätzlichen Nutzen von weniger Energiekosten kann ich jetzt noch nicht überprüfen, wir würden uns aber sehr freue wenn unsere Jahresabrechnung am Ende etwas schlanker ist.

Vielen Dank an das Team von Baninana für diesen spannenden Test!!

Kommentare:

  1. Hallo Katja,

    vielen Dank für den tollen Bericht ich habe ihn gerade mit veröffentlicht:
    http://www.baninana.de/ergebnisse-wasseracht/

    Über eine schlankere Rechnung würde ich mich für dich auch freuen. :) Vielleicht klappts ja.

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Veröffentlichung!

      Liebe Grüße, Katja

      Löschen
  2. Hallo,

    mich interessiert die Wasser-8 zu folgender Fragestellung: weniger Waschmittelverbrauch.
    Mir geht es nicht darum (das schreibst du ja beim Sitchwort Erfolg), dass du weniger Waschmittel zum Putzen der Kalkablagerungen brauchst. Sondern meine Frage ist, ob du z.B. beim Geschirrspülen oder beim Wäsche waschen weniger Waschmittel brauchst, so wie es mit einem niedrigeren Kalkgehalt des Wassers vergleichbar wäre. Hast du dazu Beobachtungen? Über eine Auskunft wäre ich sehr dankbar!
    Vielen Dank & schöne Grüße
    Andrea Hofmann

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,

    wir verwenden die Acht nur in den Armaturen im Badezimmer und in der Küche. Die kleinere Wasseracht steckt in unserem Duschkopf. Die Waschmaschine ist leider nicht in den Genuss der Acht gekommen :) Deshalb kann ich dir keine eindeutige Antwort auf deine Frage geben.

    Aber da unsere Armaturen wirklich deutlich weniger Kalkablagerungen aufweisen, kann ich mir gut vorstellen, dass sich die Acht positiv auf den Waschmittelverbrauch auswirken könnte. Um sicherzugehen, müsste man hier mal den Kalkgehalt des Wassers mit der Acht überprüfen. Vielleicht reicht der entsprechende Wert ja schon aus, um den Waschmittelverbrauch zu verringern.

    Wenn du magst und es dir hilft, kann ich das gerne mal bei uns ausprobieren.

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche,
    Katja

    AntwortenLöschen