photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Clarisonic Mia 2 im Praxistest

Mia wohnt jetzt schon seit fast drei Wochen bei uns und ich verwende sie seitdem regelmäßig morgens und abends mit der Reinigungsbürste Deep Pore (für extra porentiefe Reinigung). Jetzt wird es Zeit für ein erstes Resümee. Wenn ihr meinen ersten Bericht über die Vorstellung von Mia nochmal nachlesen wollt, dann schaut doch mal hier vorbei.



Anwendung
Die Anwendung ist ganz leicht und kann auch unter der Dusche oder in der Badewanne problemlos verwendet werden. Der Bürstenkopf wird mit lauwarmen Wasser angefeuchtet und anschließend verteilt man etwas Reinigungsmilch darauf. Derzeit verwende ich die Reinigungsmilch von Ringana.  
Nun wird Mia eingeschaltet und los geht es. 20 Sekunden lang die Bürste mit kleinen, kreisenden Bewegungen und ohne Druck über die Stirn bewegen. Nach 20 Sekunden ertönt ein akustisches Signal, um die Anwendungszone zu wechseln. Weiter geht es auf der Nase und dem Kinn. Nach 20 Sekunden ertönt wieder ein Signal, um die Partie zu wechseln. Nach einer Minute stoppt die Bürste automatisch und schaltet sich aus. Im Anschluss das Gesicht noch mit klarem Wasser abspülen und die Bürste desinfizieren.


Pflege und Hygiene der Bürste 
Eine liebe Leserin hat mich zu meinem ersten Bericht über die Mia auf eine penible Hygiene und Reinigung der Bürsten aufmerksam gemacht und mir diesbezüglich gute Tipps gegeben - vielen Dank nochmal an dieser Stelle. Ehrlich gesagt hätte ich diesen wichtigen Punkt bestimmt vergessen und mich über fiese Pickel gewundert. Das Thema kommt mir persönlich vom Hersteller etwas zu kurz, er empfiehlt eine Reinigung der Bürsten alle paar Tagen mit warmen Wasser und Seife.

Das reicht aber nicht, denn nach jeder Anwendung können sich Bakterien auf der Bürste sammeln und die müssen auch nach jeder Anwendung wieder entfernt werden. Dafür habe ich mir ein einfaches Desinfektionsspray aus der Apotheke besorgt. Das sprühe ich einfach nach jeder Anwendung auf den Bürstenkopf und brauch mir keine Sorgen mehr über fiese Bakterien machen. Und wirklich, es hilft! Ich habe keine fiesen Pickel durch die Anwendung bekommen.

Nach drei Monaten sollte der Bürstenkopf dann ausgetauscht werden. Der Kostenpunkt liegt hier bei etwa 25 € pro Bürstenkopf.

Fazit oder wie sich meine Haut verbessert hat
Das Gerät ist viel leiser und sanfter als ich erwartet hatte. Mit meiner empfindlichen Haut hab ich mich ganz vorsichtig an meine Mia bzw. an ihre Bürste herangetastet. Die Reinigungsbürste Deep Pore hat mich in dieser Hinsicht total überzeugt, keine Rötungen und keine anderen Reaktionen meiner sensiblen Haut. Ganz im Gegenteil! 
Schon nach der ersten Anwendung sah meine Haut rosig aus und fühlte sich wahnsinnig weich an. Da die Borsten der Deep Pore Bürste ganz weich sind, ist die Anwendung ganz sanft, da ist so manches Peeling viel aggressiver zur Haut. An der Nase hat mich die Vibration bei der ersten Anwendung noch total gekitzelt, aber das hat sich dann im Laufe der Zeit gelegt - man gewöhnt sich an alles.

Nach ca. drei Wochen habe ich das Gefühl, dass sich meine empfindliche Haut deutlich verbessert hat. Sie sieht frischer und rosiger aus, meine trockenen/rauen Stellen auf der Stirn- und Wangenpartie sind ganz verschwunden. Die kleinen Mitesser um den Nasenbereich sind deutlich weniger geworden und die Poren sehen kleiner aus. Seitdem ich Mia verwende, habe ich auch viel seltener Pickel(chen). Meine Haut neigt zwar nicht zu Unreinheiten, aber früher war dann doch hier und da mal ein fieser Knubbel in meinem Gesicht.

Ich liebe die Mia!!! Und ich könnte mir meine Gesichtsreinigung ohne sie nicht mehr vorstellen. Die Anwendung gehört jetzt schon ganz fest zu meinem täglichen Reinigungsritual.

Danke nochmal an Douglas, dass ich bei diesem tollen Test mitmachen durfte!

Kommentare:

  1. das klingt echt gut,vielleicht sollte ich mir auch so eines zulegen,meine Haut sieht immer recht fahl aus,ist das denn auch für sehr empfindliche Haut geeignet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch noch den Delicate Bürstenkopf für sehr empfindliche oder trockene Haut (http://www.clarisonic.de/buerstenkopf-%C3%BCbersicht). Diese Bürste habe ich aber noch nicht ausprobiert. Die werde ich mir aber noch bestellen, weil meine Haut auch ziemlich empfindlich ist und schnell mit Rötungen reagiert.

      Derzeit verwende ich die Reinigungsbürste Deep Pore und komme super damit zurecht, keine Rötungen oder andere Reaktionen! Wirklich sehr gut für meine empfindliche Haut und macht so schön rosig/frisch.

      Wie reagierst du denn auf ein sanftes Peeling? Damit kannst du die Anwendung gut vergleichen.

      Löschen
  2. Mir gefällt das Reinigungsritual mit der MIA2 auch sehr gut, ne richtig kleine Wellnessbehandlung :O)

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hast du Recht!
      Jeden Tag Wellness, was will Frau mehr :)

      Löschen