photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Willkommen zu Hause Mia 2

Ich war ja schon etwas aufgeregt als ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin und das türkisfarbene Paket von Douglas vor der Haustür stand. Hallo Mia, jetzt bist du endlich da... 

Im normalen Lieferumfang ist folgendes enthalten:
- die Mia 2
- die Clarisonic Sensitive Cleansing Bürsten
- das Ladegerät
- ein Reise-Etui
- eine kleine Tube Gesichtsreinigungsgel 

Zusätzlich hatte ich mir noch die Clarisonic Reinigungsbürste „Delicate“ für extrem sensible Haut ausgesucht. Beim schreiben dieses Posts ist mir dann aber aufgefallen, dass ich die Reinigungsbürste „Deep Pore“ für extra porentiefe Reinigung in meinem Paket hatte. Na da bin ich mal gespannt wie sanft diese Reinigungsbürste zu meiner Haut ist.

Die Mia 2 kostet bei Douglas derzeit 149,00 € und die zusätzlichen Bürsten bekommt man "schon" für jeweils 24,95 € - puhhh, stolze Preise. 



Die Bürsten sollen so sanft sein, dass die Mia bis zu 2-mal pro Tag verwendet werden kann. Das besondere an den Bürsten ist, dass sie sich während der Anwendung nicht in einer Rotationsbewegung um sich selbst dreht, sondern sie schwingt mehr als 300 Mal hin und zurück – eine für das bloße Auge fast nicht sichtbare Bewegung. Diese Frequenz von mehr als 300 Bewegungen pro Sekunde soll eine 6-mal bessere Reinigungswirkung garantieren. Das Porenbild soll verfeinert und der Hautton verbessert werden. Feine Linien und Fältchen erscheinen sichtbar reduziert.

Mia 2 ist wasserdicht und kann deshalb auch unter der Dusche oder in der Badewanne problemlos verwendet werden. Vor der ersten Anwendung muss sie 24 Stunden (!) aufgeladen werden. Der Akku soll für 24 Anwendungen reicht. Wenn man die Bürste morgens und abends zur Reinigung benutzt, kann man sie also insgesamt 2 Wochen lang anwenden, ohne nachladen zu müssen. Die nächste Ladezeit beträgt dann 18 Stunden, das finde ich ganz schön lange.

Und so flott soll es gehen, los geht es mit der Stirn: 20 Sekunden lang die Bürste mit kleinen, kreisenden Bewegungen und ohne Druck über die Stirn bewegen. Nach 20 Sekunden ertönt ein akustisches Signal, um die Anwendungszone zu wechseln. Weiter geht es auf der Nase und dem Kinn. Nach 20 Sekunden ertönt wieder ein Signal, um die Partie zu wechseln. Nun kommt die Wangenpartie an die Reihe: 10 Sekunden für die rechte und 10 Sekunden für die linke Seite, dann ist der Reinigungszyklus beendet und die Bürste stoppt automatisch. Danach das Gesicht mit klarem Wasser abspülen.

Das klingt ja wirklich schnell und einfach, jetzt muss sie nur noch 24 Stunden laden... also erstmal abwarten.

Die kleine Tube Gesichtsreinigungsgel aus dem Lieferumfang ist von L’Oréal und 177ml kosten bei Douglas stolze 24,95 € - auch kein Schnäppchen. Ich werde das Gel nicht verwenden, weil ich einfach keine Hinweise zu den Inhaltsstoffen finden kann und L’Oréal nicht bekannt ist für seine natürlichen Inhaltsstoffe.

So genug Theorie, jetzt heißt es Akku aufladen, abwarten und dann kann der Praxistest ganz bald starten.
 

Kommentare:

  1. Hui, das hört sich aber gut an mit dem Bürstchen! Ich hatte bei den Produkttests leider immer Pech, aber vielleicht kaufe ich es mir nun einfach und bin auch so schön wie ihr alle ;-) Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist doch auch ohne Bürste schön :) Dir auch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße, Katja

      Löschen