photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Trockenfleisch - der etwas andere Snack

Das erste Mal bin ich auf einer Messe mit Beef Jerky in Berührung gekommen. Die kleinen getrockneten Fleischsnacks waren mir bis dahin total neu und sind mir seitdem auch nicht mehr über den Weg gelaufen. Bis vor ein paar Wochen, da kam dann völlig unverhofft die freundliche Testanfrage von Jack Link´s.

Für alle die Beef Jerky noch nicht kennen
Beef Jerky ist ein Trockenfleisch der amerikanischen Küche aus mariniertem oder gesalzenem, in dünne Scheiben oder Streifen geschnittenem Rindfleisch. Zur heutigen Herstellung von Beef Jerky wird das Fleisch in wenige Millimeter dünne Scheiben oder Streifen geschnitten, etwa einen Tag in einer Marinade aus verschiedenen Würzsaucen, Gewürzen und/oder in Salz eingelegt und schließlich auf Rosten ausgebreitet bei ca. 50 °C gelüftet, bis es trocken, aber noch nicht brüchig ist. (Quelle: Wikipedia) 

Die Beef Jerkys von Jack Link´s bekommt ihr online in zwei verschiedenen Packungsgrößen: 25g (ca. 1,99 €) und 75g (ca. 4,40 €). Ideal für Unterwegs, wenn der kleine Hunger zuschlägt. Wir haben die vier Testpackungen mit in unseren norwegischen Angelurlaub genommen - durch die wasserabweisende Plastikverpackung sehr praktisch auf dem Boot!

Jack Link´s Beef Jerky Peppered
 
Zutaten: Rindfleisch, Wasser, Zucker, Salz, schwarzer Pfeffer, Maltodextrin, Sojasoßenpulver (Sojabohnen, Salz, Weizen), Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Aroma, hydrolysiertes Maisprotein, Antioxidationsmittel: Natriumisoascorbat, Nitritpökelsalz (Salz, Konservierungsstoff: Natriumnitrit), Raucharoma. 

Durchschnittlicher Nährwert pro 100 g:
Brennwert: 1218 KJ / 291 Kcal
Eiweiß: 45 g
Kohlenhydrate: 21 g
Fett: 3,0 g





Die Beef Jerky Peppered sind sehr kräftig gewürzt. Durch die groben Pfefferkörner auf dem Jerky schmeckt man die Pfeffernote  sehr deutlich heraus. Für mich persönlich ist der Geschmack zu dominant und ich mag auch nicht auf den groben Pfefferkörnern rumkauen. Wer aber Pfefferschärfe und die groben Pfefferkörner mag, sollte diese Sorte unbedingt mal probieren.
 

Jack Link´s Beef Jerky Teriyaki


Zutaten: Rindfleisch, Wasser, Zucker, Salz, Sojasoßenpulver (Sojabohnen, Salz, Weizen), Maltodextrin, Fruktose, Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Aroma, hydrolysiertes Maisprotein, Antioxidationsmittel: Natriumisoascorbat, Nitritpökelsalz (Salz, Konservierungsstoff: Natriumnitrit), Raucharoma.

Durchschnittlicher Nährwert pro 100 g:
Brennwert: 1252 KJ / 299 Kcal
Eiweiß: 44 g
Kohlenhydrate: 24 g
Fett: 3,0 g

Die Fleischsnacks in der Sorte Teriyaki haben einen leicht fruchtig-asiatischen Geschmack, der für mich ruhig noch etwas stärker ausgeprägt sein kann. Das Beef Jerky ist geschmacklich aber trotzdem sehr stimmig.


Mein Fazit
Die Fleischsnacks sind mit 3g Fett eine wirklich fettarme Alternative zu Kartoffelchips und bieten auch geschmacklich mal ein bisschen Abwechslung. Uns schmecken beide Sorten recht gut, wobei mir die Sorte Teriyaki mit dem leicht fruchtig-asiatischen Geschmack am besten gefällt. Beide Produkte kommen aber leider nicht ohne Geschmacksverstärker aus, schade!
Die Fleischstückchen in der kleinen 25g Packung haben eine sehr appetitliche Größe. Die Stücke in der 75g Packung sind mir aber einfach viel zu groß und verlieren dadurch etwas den typischen Snack-Charakter. Ich persönlich würde es sehr gut finden, wenn man auf der Homepage von Jack Link´s zusätzlich noch etwas mehr über die Herkunft von dem verwendeten Fleisch erfährt.

In Summe ist das Beef Jerky von Jack Link´s aber- als (kleiner) Snack zwischendurch - super praktisch und hat wirklich all unseren Testsnackern geschmeckt.

Vielen Dank an das Jack Link´s Team für diesen schmackhaften Produkttest!

Kommentare:

  1. Ich LIEBE das Zeug einfach, obwohl ich die "Peppered"-Sorte noch nicht kenne. Sweet & Hot aber zB. finde ich prima, diese süße Schärfe habe ich absolut gefressen. Ich kaufe mir da ab und an die großen Packungen, leider haben sie auch einen stolzen Preis...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, ganz günstig sind die nicht aber manchmal kann man sich das schon gönnen :) Sweet & Hot kenne ich nicht, dass muss ich auch mal probieren. Ich steh nämlich auch total auf diesen süß/scharf Kontrast.

      Liebe Grüße, Katja

      Löschen