photo 1446238572_Socialmedia_icons-RSS_zps6zkc4ltr.png

Das Beste kommt nicht mehr zum Schluss | Frohe Weihnachten

Ich liebe heißen Kakao mit Sahne, viel Sahne. Den Duft von frischen Plätzchen, die vollgestopften Bäuche nach dem Weihnachtsessen und den kleinen Weihnachtsbaum, der die Last der vielen bunten Kugeln nur mühsam tragen kann. Ich liebe es, wenn wir gemeinsam um diesen Baum sitzen und gespannt auf die vielen liebevoll verpackten Geschenke schauen. Bei uns wird gewürfelt. Eine für mich nur sehr schwer wegzudenkende Tradition, die meine Mama vor vielen Jahren ins Spiel gebracht hat. Durch diese Methode dauert es ewig bis alle Geschenke verteilt sind, aber jeder nimmt teil am Schenken. Momente die für mich so unglaublich wichtig geworden sind und unsere Weihnacht so familiär und ganz nah macht. Für mich sind es bezaubernde Momente und meine ganz persönliche Art abzuschließen, mit dem Jahr und dem Erlebten. Zur Ruhe kommen, den Kopf langsam aufräumen, Zuhause sein und das wilde Treiben draußen endlich ausblenden.

Wie selbstverständlich geht man dieser Zeit entgegen, gefühlt gibt es nichts was dies erschüttern kann. Meist merkt man erst wie verwundbar und kostbar diese Augenblicke sind, wenn sie verschwinden. Was würde ich dafür geben, um einen kleinen Moment die Augen schließen zu können. Für eine Weile die Handbremse ziehen, einfach still stehen und das Jahr in der liebgewonnenen Gemeinsamkeit beenden. Dieses Mal ist alles anders. Es hat mich überrannt und zu Boden gerissen, dieses verflixte Jahr. Bei dem Gedanken daran werde ich ganz still. Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es Aufstehen und Loslassen. Es schwebt über mir und macht vor der Weihnachtszeit leider auch keine Halt. Damit hat sich nun auch meine letzte Konstante endgültig verabschiedet.

Und manchmal braucht es dann einen besonderen Menschen, der es schafft mit ein paar Worten das Gefühlsgleichgewicht wieder herzustellen. Plötzlich wird mir klar, es sind nicht nur die gut gepflegten Traditionen die Weihnachten so emotional und wertvoll machen. Ich freu mich auf die unendlich kostbare Zeit mit meiner Familie. Auf herrlich unperfekte Weihnachten. Egal wo, egal wie. Und ganz bestimmt kommt das Beste nun doch wieder zum Schluss.

Ihr Lieben, ich drücke euch von Herzen und wünsche euch ein entspanntes Weihnachtsfest mit unzählig wundervollen Momenten. Genießt eure kleinen, großen, alten oder auch neuen Rituale im Kreise euer Lieben. Kommt gut ins neue Jahr. Ich sag danke fürs vorbeischauen und kommentieren, wir sehen uns im nächsten Jahr.



Liebe Grüße, Katja


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen