Darf's noch ein Stück mehr sein | Herbstapfelkuchen

Der Kamin knistert. Und dann, der Moment, wenn dieser wohlige Duft nach Butter und Zimt aus dem Backofen strömt und sich langsam in der warmen Wohnung verteilt. Es duftet nach Apfelkuchen. Gegen das miese Schmuddelwetter da draußen. Und das November-Gefühl. Das Glück kann man manchmal riechen. Und ich bilde mir ein, dass mit jedem Bissen die trübe Herbstlaune ganz schnell wieder verschwindet.
Herbstapfelkuchen
*
Für den Teig: 
125 g Öl
250 g Eier
250 g Mehl
125 g Honig
125 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 großzügige Prise Zimt
50 g gestiftelte Mandeln
125 g leicht gesalzene Butter
2 Vanilleschoten, Mark ausgekratzt

Für den Belag:
Puderzucker
50 g gestiftelte Mandeln
3 Herbstäpfel (z. B. Braeburn)
Vermengt alle abgewogenen Zutaten für den Teig zu einer gleichmäßigen Masse. Nun die Äpfel schälen und in gleichgroße Spalten schneiden. Die Backform könnt ihr großzügig mit Backpapier auslegen, dann bekommt ihr den Kuchen am Ende leichter aus der Form. Den Ofen auf 185° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Füllt nun den Teig in die Form und drückt anschließend die Apfelspalten, leicht überlappend, in den Teig. Verteilt die getiftelten Mandeln gleichmäßig über die Äpfel. Jetzt muss der Lieblingsherbstkuchen noch für ca. 50 Minuten backen. Macht am besten den Stäbchentest, wenn kein Teig mehr hängen bleibt, ist der Kuchen fertig. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und los gehts: Genießen, genießen, genießen. 

Keine Diva, keine Grazie, einfach schnörkellos und bodenständig. Mit Schlagsahne. Am besten noch ofenwarm. Lecker. Eins steht fest: Auch der triste November hat seine schönen Seiten.
Und zwischen all den Apfelschalen, kleinen Honiggläsern und Mehltüten stehen die roten Backhelfer von emsa*. Unser kleines Küchen-Chaos hat System und bietet den MIX & BAKE Schüsseln und OPTIMA Vorratsdosen eine Menge Spielraum. Mehl ist sicher verstaut und der Kuchenteig fliegt beim verrühren auch nicht mehr aus der Rührschüssel, denn diese gibt es jetzt mit Deckel. Praktisch, denn nach so einer Backorgie sieht unsere Küche wie ein Schlachtfeld aus. Und wer hat schon Lust nach jedem Kuchen zu renovieren?

Genießt den Moment und macht es euch gemütlich. FP.


  
*Mein Dank geht an emsa, die mir die Backhelfer zur Verfügung gestellt haben!
Blogger Tricks

Hallo Herbst | brandnooz Box September 2014

Jetzt kommt er und lässt sich nicht mehr aufhalten. Pünktlich zum bunten Herbstanfang hat brandnooz eine prall gefüllte Box an uns Sommerverliebte geschickt. Der Inhalt ist diesmal wieder richtig gut und entschädigt für so manchen schmuddeligen Tag in dieser goldenen Jahreszeit. Füße hoch, Kamin an und mit Leckereien den Abend verklüngeln. Meine ganz persönliche Kuschelzeit ist eröffnet. Darf ich vorstellen: Die September Box.
Guaraná Brause | 3,5 g | 0,79 €
Milka Choco Bonbon | 132 g | 1,99 €
Knorr Bouillon Pur Rind | 6x28 g | 1,89 €

  Ovomaltine Chrunchy Cream | 400 g | 3,49 € 
beckers bester Rhabarbernektar | 1 l | 1,79 €
Kölln Müsli Krokant & Nussmix | 500 g | 2,99 €
  Chio Mikrowellen Popcorn Schoko | 100 g | 0,99 €
Birkel Nudel up Tomatensoße mit Basilikum | 400 g | 1,99 €
Paulaner Weißbier alkoholfrei Zitrone | 0,33 l | 0,73 € zzgl. Pfand


Rhabarberschorle mit frischer Minze, wahnsinnig lecker. Mit dem Rhabarbernektar von beckers bester nisten sich die Gedanken an laue Sommernächte noch ein wenig länger bei mir ein. Kennt ihr die Lotus Original Karamellgebäck Crunchy Cream? Zum Frühstück auf frischen Croissants, absolutes Suchtpotenzial. Ich liebe sie. Bin gespannt, ob die Crunchy Cream von Ovomaltine da mithalten kann. Ein Freund von fertiger Pastasoße bin ich nicht. Eine gute Soße ist im Handumdrehen selber gemacht, ich weiß was drin ist und sie schmeckt deutlich besser. Aber: Einmal zu Hause angekommen, die Schuhe ausgezogen und schon hat mein innerer Schweinehund gewonnen. Mit der Tomatensoße von Birkel Nudel up bin ich jetzt für solche Momente gewappnet. Ähnlich geht es mir mit der Knorr Bouillon Pur Rind. 

Das Krokant & Nussmix Müsli von Kölln hat meinen persönlichen Geschmackstest schon bestanden. Pekannüsse, Mandeln und Cashewkerne sind mit Haselnuss- und Mandelkrokant ergänzt und zusätzlich mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen verfeinert. Mega lecker, aber nichts für die schlanke Linie. Mit den Choco Bonbons von Milka und dem Chio Mikrowellen Schoko Popcorn sagen wir unserer Bikinifigur ebenfalls den Kampf an. Bikinifigur? Braucht jetzt eh kein Mensch mehr.

Was man mit der Guaraná Brause macht bleibt mir ein Rätsel. Ein Tütchen der mysteriösen Brause enthält so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Sie soll wach halten und die Konzentration für mehrere Stunden stärken. Mal ganz ehrlich, es geht ja wohl nichts über einen heiße Kaffee mit ordentlich Milchschaum. Und warum wach halten? Geht früh schlafen! Fazit: Guaraná Brause geht mal gar nicht. Das alkoholfreie Paulaner Weißbier mit Zitronenaroma wird in mein brandnooz Box Bier-Sammelsurium aufgenommen, zum vernichten findet sich immer jemand. Eine rundum gelungene Box.

Lasst es euch gut gehen und habt eine schöne Woche. 

Harte Schale, weiche Haut | Kneipp Pflegedusche Startklar für Männer

Männer, sensible Dickhäuter. Ihr seid eine lustige, manchmal etwas komplizierte, aber sehr liebenswerte Spezies. Für euch hat Kneipp etwas ganz besonderes entwickelt.

Zwischen meinen sorgsam aufgereihten zartrosa Tiegeln und Tuben auf dem schmalen Duschregal, zieht jetzt die volle Männerpower ein. Maskulin, edel und schlicht. Eine echte Augenweide zwischen all den, doch sehr feminin abgestimmten, Produktsammlungen in meinem Badezimmer. Seit September gibt es die beiden neuen Pfundskerle Kühle Frische und Startklar von Kneipp. Zwei 2in1 Pflegeduschen die dem Männerkörper nicht nur die nötige Pflege geben, sondern auch als Shampoo einiges hermachen. Zusätzlich soll der Feuchtigkeitsverlust der Haut minimiert werden und vor dem Austrocknen schützen.
Mit erfrischendem Lemongras und Guarana vertreibt die Variante Startklar (3,99 €, 200 ml) die letzte Müdigkeit aus den Knochen und überrascht mich mit einem unglaublich tollen Duft. Endlich nicht mehr diese typischen 08/15 Duftkompositionen in eurer Herrenpflege. Bei dem derzeitig sehr überschaubaren und wenig attraktiven Angebot in den Regalen wird mir schnell klar, warum Männer Technik und Frauen Kosmetik kaufen. Aber damit ist jetzt Schluss, danke Kneipp.

Kurz und knackig auf den Punkt gebracht. Hier die Meinung meines Dickhäuters: 
„Das Design gefällt mir sehr gut, schön klar und ohne viel Schnörkel. Der Geruch ist ungewöhnlich, gefällt mir. Ob man hier jedoch vom wahren Frische-Kick sprechen kann bleibt durchaus fraglich. Im gesamten finde ich die Pflegedusche aber äußerst gelungen." 

Und zu guter Letzt für uns Mädels, hier noch die Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, Glycerin, Cocamidopropyl Betaine, Coco-Glucoside, PEG-40 Sorbitan Peroleate, Glyceryl Oleate, Parfum (Fragrance), Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Panthenol, Cymbopogon Schoenanthus Extract, Paullinia Cupana Seed Extract, Juniperus Mexicana Oil, Backhousia Citriodora Leaf Oil, Linalool, Limonene, Citral, Sodium Anisate, Sodium Levulinate, PEG-18 Glyceryl Oleate/Cocoate, Glycol Distearate, Hydroxypropyl Methylcellulose, PEG-14M, Sodium Hydroxide, Silica, Tocopherol, CI 47005, CI 10020.

Auf den ersten Blick mag zwar der Eindruck entstehen, dass es sich hier um echte Naturkosmetik handelt, beim genauen hinschauen wird aber schnell klar: Der Schein trügt. Die Inhaltsstoffe sind, bis auf die PEG-Derivate, zwar in Ordnung. Machen aber aus der Pflegedusche kein rein natürliches Pflegeprodukt. Wer nun also viel Wert auf echte Naturkosmetik legt, sollte hier genauer hinschauen. Wem das egal ist, der sollte die neue Pflegedusche von Kneipp unbedingt mal ausprobieren.

Habt eine schöne Woche.

Dies ist ein Sponsored Post. Vielen Dank an Kneipp, die mir das Produkt zur Verfügung gestellt haben! Meine persönliche Meinung bleibt davon natürlich unberührt.


Genüsse im Erntemonat | brandnooz Box August 2014

Randvoll ist sie. Dicht gedrängt liegen die vielen Leckereien in der grünen August Box. Diesen Monat brauchst du dich nicht verstecken. Für mich eine sehr abwechslungsreiche und gelungene Auswahl.
Chio Popcorners | 110 g | 1,79
Wasa Roggen traditionell | 235 g | 1,39 €
Milford Tee Lemongras pur | 28 Beutel | 1,79 €
Thomy Sandwich Creme Chipotle | 225 ml | 1,49 €
Warsteiner Herb Alkoholfrei | 0,33 l | 0,69 € zzgl. Pfand
Volvic Natürliches Mineralwasser | 0,50 l | 0,55 € zzgl. Pfand
Plüntsch (Rügenwalder) Bio Porki Mini-Salami | 25 g | 0,89 €
Hengstenberg Reisessig mit Zitronengrasnote | 370 ml | 1,99 €
28 Drinks Pink Grapefruit Mint Bitter-Limonade | 0,25 l | 1,00 € zzgl. Pfand
Niederegger Lübeck Marzipan Sticks Caramel Brownie & Classic | je 40 g | je 1,00 €

Der Lemongras Tee von Milford und das Volvic Wasser kommen morgen direkt mit ins Büro. Eine Tasse mit heißem Tee, einfach genial bei den bitterkalten Temperaturen da draußen. Schön, dass er ohne Zucker und Aromen auskommt. Einfach nur Lemongras pur. Knäckebrot landet bei mir eher selten im Einkaufskorb. Bin mal gespannt, ob mich das Wasa Roggen traditionell überzeugen kann. Genau dafür sind Überraschungsboxen perfekt. Einfach mal etwas ganz anderes ausprobieren. Auf die Chio Popcorners bin ich total gespannt. Popcorn auf Nachos, verrückte Kombination. Hätte ich mir nie gekauft. Die Bio Porki Mini-Salami von Plüntsch hat nach dem öffnen der Box nicht lange überlebt. Ratzfatz vernascht von meinem fleißigen Auspackhelfer. Über Niederegger Marzipan aus Lübeck muss ich nicht viel erzählen, oder? Ein Traum. Die kleinen Sticks haben die perfekte Größe für die Handtasche und die verschiedenen Sorten sind so schrecklich lecker.

Mayo auf mein Brot, bitte nicht. So ganz weiß ich noch nicht was ich mit der Sandwich Creme von Thomy mache. Hier findet sich bestimmt wieder ein Abnehmer. Auch das Warsteiner Herb Alkoholfrei und die Bitter-Limonade von 28 Drinks bekommen ein neues Zuhause. Hengstenberg Reisessig, jetzt wird es Zeit für selbstgemachtes Sushi. Alles in allem wieder eine sehr gute Box.

Habt eine schöne Woche.

Nice to sweet you | Lindt HELLO Sweet Popcorn & Coffee Blast

Schoko-Junkies, Naschkatzen und Genießer aufgepasst. Für alle, die das Besondere und außergewöhnliche lieben. Für alle, die beim schlemmen nicht auf die Bikinifigur achten. Verwöhnen ist jetzt angesagt. Und pünktlich zu dem miesen Schmuddelwetter gibt es jetzt einen sonnigen Lichtblick. Die Soforthilfe bei bedrohlichem Wohlfühlbedarf. 

Den Schokoladenhersteller Lindt kennt jeder und spätestens bei dem Gedanken an den Lindt-Osterhasen, mit dem kleinen Glöckchen um den Hals, werden Erinnerungen wach. Mit der Marke HELLO bringt das Aachener Unternehmen unsere Geschmacksknospen in Schwung. Weg von den klassischen Sorten, überrascht HELLO teils mit total verrückten Kompositionen. Auch das kreative und junge Verpackungsdesign bringt Farbe in unser heimisches Naschdepot. Ab September wird die Produktpalette um zwei Geschmacksrichtungen erweitert. Die Sorten Sweet Popcorn und Coffee Blast stehen dann in den Regalen und sind bereit vernascht zu werden. Erhältlich als große 100 g Tafel (2,20 €) und als Schokostick mit 39 g (0,99 €).

HELLO Sweet Popcorn, süßes Popcorn trifft Schokolade. Zugegeben, die Kombination versetzt mich jetzt nicht sofort in nervöse Gefühlsausbrüche. Ich denke da gerade an das quietschende Geräusch, wenn man auf die kleinen Popcornbrösel beißt. Das Ganze dann noch überzogen mit Schokolade, nicht meine erste Wahl. Aber ich lass mich ja gerne vom Gegenteil überzeugen. In diesem Fall: Eine gute Entscheidung. Cremige Vollmilchschokolade, gefüllt mit kleinen karamellisierten Popcornstücken. Da quietscht nichts, einfach nur lecker. Fazit: Gewagt, aber durchaus gelungen.

HELLO Coffee Blast war bisher nur als Sonderedition erhältlich und wurde bereits letztes Jahr vorgestellt. Die Vollmilchschokolade mit der cremigen Kaffeefüllung kam aber so gut an, dass sie es jetzt ins Dauersortiment geschafft hat. Zu Recht. Eigentlich bin ich kein Fan von Süßigkeiten jeglicher Art mit Kaffeegeschmack, aber diese Sorte hat mich überzeugt. Zart, cremig und ein ganz leichter Geschmack nach Kaffee. Perfekt und gar nicht aufdringlich.
Das ist Liebe auf den ersten Biss. Und den zweiten, den dritten, den vierten…

Macht euch ein schönes Wochenende und lasst es euch gut gehen.


Dies ist ein Sponsored Post. Vielen Dank an Lindt, die mir die Produkte zur Verfügung gestellt haben! Meine persönliche Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Freitagsfüller Nr. 281

 
(die fettgedruckten Ergänzungen sind meine Füller)

Ich muss zugeben, ich bin erstaunt. Es ist mir nie in den Sinn gekommen, dass meine ausgefüllten Freitagsfüller von einigen Lesern vermisst werden. Einfach heimlich nicht mehr teilnehmen, nicht mit euch. Vielen lieben Dank für die tolle Resonanz. Deshalb heute für alle Sehnsüchtigen ein paar Gedanken zum Wochenende.

1. Ich habe beschlossen, endlich mal an mich zu denken.

2. Scheiß drauf! Das Leben ist zu kurz für dunkle Regenwolken, ist die Botschaft.

3. In der wohlverdienten Mittagspause habe ich mich auf eine wichtige Präsentation vorbereitet.


4. Dieses ständige Kopfkino muss ein Ende haben.


5. Machen wir uns nichts vor, du musst nicht Everybodys Darling sein. 


6. Den Kasseler Stadthonig von Victor muss ich unbedingt ausprobieren.

7. Was das Wochenende angeht, heute freue ich mich auf einen aufregenden Abend beim Italiener, morgen habe ich – das bleibt mein kleines Geheimnis – geplant und Sonntag möchte ich endlich mal wieder zum Angelteich. 

Noch mehr Freitagsfüller bekommt ihr hier. Wer jetzt Lust hat selber einen auszufüllen, bei der lieben Barbara könnt ihr euch jeden Freitag die aktuellen Füller abholen.

Ich wünsche euch ein strahlendes Wochenende.